Menschen mit Behinderungen

Der städtische Sozialdienst beim Gesundheitsamt berät Menschen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung bis zum 65. Lebensjahr und deren Angehörige. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten Ihre Fragen, suchen mit Ihnen nach Lösungen und neuen Möglichkeiten, zum Beispiel bei folgenden Anliegen:

  • Wo bekomme ich Entlastung und Unterstützung für mich und meine Familie?
  • Wie komme ich mit der Behinderung zurecht?
  • Welche Möglichkeiten zur Integration bestehen in Kindertageseinrichtungen, Schulen und im Arbeitsleben?
  • Welche finanziellen Hilfen stehen mir zu und wie beantrage ich diese?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für mich, ein selbstständiges Leben zu führen?
Bei Bedarf beraten die Fachkräfte auch zu Hause und falls notwendig auch zusammen mit einem Dolmetscher oder in Gebärdensprache - vertraulich, unabhängig und kostenlos.

 www.stuttgart.de/menschen-mit-behinderungen

Für eine persönliche Beratung vereinbaren Sie bitte beim Gesundheitsamt einen Termin.

Kinder mit Behinderungen - Migranteneltern helfen Migranteneltern

Wenn Sie aus dem Ausland nach Stuttgart gekommen sind und Ihr Kind eine Behinderung hat, hilft Ihnen die gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg gerne weiter. Dort bieten ausgebildete Elternmentoren aus verschiedenen Ländern ihre Hilfe an. Sie beraten und informieren Migrantenfamilien in deren Muttersprache über Frühförderungs- und weitere Beratungsangebote und begleiten sie zu Sonderschuleinrichtungen. Die Mentoren wurden in Kooperation mit der gemeinnützigen Elternstiftung Baden-Württemberg e.V., dem staatlichen Schulamt Stuttgart und der Landeshauptstadt Stuttgart ausgebildet.


Migranteneltern helfen Migranteneltern (PDF)